.

Pressemitteilung - Nach der Realschule aufs Gymnasium

 

Seit diesem Schuljahr gibt es am St. Hildegard-Gymnasium in Ulm einen Realschulaufsetzer. Mädchen können hier mit entsprechender Qualifikation nach der 10. Klasse Realschule in drei Jahren das Abitur machen und die Allgemeine Hochschulreife erlangen. Dies stellt eine besondere Erweiterung des Bildungsangebotes in Ulm dar.

 

Das St. Hildegard profitiert bei der Einführung dieser Neuheit von der Tatsache, dass es ein Schulzentrum ist, bei dem sowohl Grundschule, Realschule als auch Gymnasium unter einem Dach sind. So haben die Schulen in enger Zusammenarbeit ein Curriculum erstellt, das die Mädchen auf dem Leistungsniveau der Mittleren Reife abholt und sie in der 11. Klasse auf die Anforderungen eines Gymnasiums fitt macht. Danach sind die Mädchen in der zweijährigen Kursstufe integriert.

Eine Informationsveranstaltung zum Aufnahmeverfahren, bisherigen Erfahrungen und weiteren Details findet am Donnerstag, 24. Januar 2013 um 19.30 Uhr in St. Hildegard (Zinglerstraße 90, ULM) statt.