.

Alt-Griechisch AG

   - ‛η ‛ελληνικη γλώσσα -

(auch für Nicht-Griechen und solche, die es werden wollen)

Mittwoch, 13:50 in H115. Sechs Nicht-Griechen aus der Klasse 9a sind schon im Klassenzimmer und haben bereits die 1. Reihe in Beschlag genommen.

13:55: Die Tür geht schwungvoll auf und Hr. Eckert begrüßt die neugierigen Schülerinnen der diesjährigen Altgriechisch AG mit einem Fladebrot und einem Glas Oliven unter dem Arm: "Chaire o Mathethei" (für die Nichtgriechen: Freut euch oh ihr Mädchen; oder auch einfach nur Hallo). Während die "Mädschen", wie Hr. Eckert sie gerne nennt, begeistert die aus Oliven und Brot bestehende traditionelle Mahlzeit verdrücken (wie bei den alten Griechen) fängt ihr Ober-Altgrieche an, sie in die antike Welt der Grichen einzuführen.

Im kommenden Schuljahr wurden wir, die Nicht-Griechen, so gut wie zu Fast-Griechen dank Hr. Eckerts Kuschelpädagogik und seinem totaaal lockerem (und guten) Unterricht <3

Nachdem wir das Alphabet kennengelernt hatten (und auch einigermaßen beherrschten) ging es gleich los mit Philosophen, Vorsokratikern (Mephistopheles gehört offenbar nicht dazu.. Dafür aber Thales, Pythagoras & Co), jeder Menge Vokabeln + Grammatik und natürlich vielen zu übersetzenden Texten. Passend zur Adventszeit haben wir später dann sogar die Weihnachtsgeschichte auf Griechisch durchgenommen. Mit einem stressfreien Abschlusstest haben wir die Altgriechisch AG abgeschlossen & vor allem genossen und können sie deshalb nur an alle 9. und 10. Klassen weiterempfehlen.

Bevor wir uns aber entgültig von unserem liebsten Griechisch-Lehrer verabschieden, kochen wir nochmal am Schulfest zusammen. Da freuen wir uns auch schon drauf wie a Oachkatzl im Mai und in diesem Sinne Danke für all die tollen griechischen Nachmittage,

Chaire o Didaskale; Freue dich oh Lehrer !!



09.09.2013; 15:18:21 Uhr - Dieser Artikel wurde bereits 3176 mal angesehen.