.

Bildungspartnerschaft zwischen dem Gymnasium St. Hildegard und der Volksbank Ulm-Biberach


Am 28. September 2012 fand im großen Sitzungssaal der Volksbank Ulm-Biberach an der Olgastraße die feierliche Vertragsunterzeichnung zur neuen Bildungspartnerschaft zwischen dem St. Hildegard Gymnasium und der Volksbank statt.

Strahlend unterschrieben Hubertus Droste, Sprecher des Vorstands, Dr. Peter Kulitz, IHK-Präsident, Oberstudiendirektor Karl Jucker vom Hildegard-Gymnasium und Schwester Witburga für die Franziskanerinnen von Bonlanden (Schulträger) das Papier, das die neue Partnerschaft besiegelt.

Zuvor warb der IHK-Präsident für die notwendige Vernetzung von Schule und Wirtschaft und bot den Schülerinnen die Hilfestellung der IHK an. Hubertus Droste von der Volksbank freute sich, diese Patenschaft übernehmen zu dürfen, und betonte die Kooperationsbereitschaft seiner Institution. Der Schulleiter des Gymnasiums St. Hildegard, Oberstudiendirektor Karl Jucker, verwies darauf, dass sich Schulen zwingend öffnen müssten, Sr. Witburga wünschte dem Projekt abschließend alles Gute.

Umrahmt wurde die Feierstunde vom festlichen Gesang der Schülerinnen Theresa Mack und Franziska de Gilde (beide JS I), begleitet von Barbara Comes am Klavier.

Das St. Hildegard Gymnasium freut sich auf die anstehenden Projekte, welche die Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft stärken.

mili



09.04.2013; 12:16:50 Uhr - Dieser Artikel wurde bereits 2246 mal angesehen.