.

Einen Tag leben wie die Steinzeitmenschen

Am Montag, den 12.11.2012 haben die Klassen 5Ra und 5Rb (am Dienstag dann die 5Rc) einen Ausflug ins urgeschichtliche Museum Blaubeuren gemacht.

Wir stiegen morgens gut gelaunt in den Zug und fuhren los. Danach ging es ungefähr 20 min zu Fuß zum Museum. Dort hat uns Frau Renner begrüßt und uns eine knappe Stunde durch die Ausstellung geführt. Es war sehr spannend. Sie erklärte uns wie Archäologen arbeiten und sprach über die Kleidung, das Aussehen und die Werkzeuge von Steinzeitmenschen. Nach der Führung haben wir wie die Steinzeitmenschen mit Hilfe von Feuersteinen aus Holz Schwirrhölzer gemacht. Dabei sind wir alle ziemlich ins Schwitzen gekommen. Mit den Steinen mussten wir das Holz „zurechtsägen", ein Loch bohren und schleifen. Alle bekamen rote Hände und Schwielen wegen dem ständigen Reiben. Als wir nach zwei Stunden fertig waren und unsere Schwirrhölzer ausprobiert hatten, die übrigens alle funktionierten, gings nach einer Vesperpause gleich weiter zum Speerwerfen. Es war sehr lustig, aber nicht einfach. Auf dem Feld mussten wir so tun, als ob wir sehr hungrig sind und Mammuts oder Hasen abschießen wollen. Manche haben gut getroffen, einige dagegen gar nicht. Am Ende verabschiedete sich Frau Renner und wir sind noch zum Blautopf gewandert. Dort sind einige Schülerinnen den langen Wanderweg hoch und runter gelaufen. Die Wanderung und der Blautopf waren sehr schön. Als wir gerade gehen wollten, ist die Brotdose von Lisa in den Blautopf gefallen. Pia hat sie mühsam wieder herausgefischt. Danach sind wird zurück zum Bahnhof gelaufen und in den Zug nach Ulm gestiegen.

So war unser Steinzeittag wie im Fluge vergangen und wir kehrten müde, aber zufrieden nach Hause zurück.



21.02.2013; 10:34:15 Uhr - Dieser Artikel wurde bereits 2749 mal angesehen.