.

Angela Merkel gibt Medien-AG ein Interview

2013_08_29_merkel 13Auf drei Fragen mit der Kanzlerin. Die Medien-AG der St. Hildegardschule hat selbst nicht wirklich daran geglaubt, als sie per Mail um ein Interview bat. Aber es hat geklappt. Letzten Montag kam der überraschende Anruf aus ihrem CDU-Büro: Angela Merkel gibt der Medien-AG nach ihrer Rede auf dem Münsterplatz am 28.August ein Interview. Zwar nur ein kurzes, aber ein persönliches ohne den Pressesprecher vorzuschicken.

 

Was fragt man eine der berühmtesten und mächtigsten Frauen der Welt in zwei Minuten? Als Angela Merkel nach ihrer Rede von der Bühne kam, stieg die Spannung. Bodyguards, Berater und Journalisten scharten sich um sie. Der Chauffeur ihrer Limousine startete schon den Motor, um zügig zum nächsten Termin zu brausen. Doch die Kanzlerin ging zielstrebig auf Rosanna (9), Lara (11) und Raffaela (12) zu, die sie aufgeregt hinter der Bühne erwarteten. „Dann legt mal los mit Euren Fragen“ begrüßte sie die Bundeskanzlerin.

2013_08_30_merkel82013_08_30_merkel92013_08_30_merkel10
 Mit Lara Mit Raffaela Mit Rosanna

Das Interview lief wie geplant. Mit den Worten „Das habt ihr gut gemacht. Ihr ward sehr gut vorbereitet“ verabschiedete sich Frau Merkel. Sie stieg in ihre Limousine, winkte noch einmal und entschwand zum nächsten Termin. So schnell können 2 Minuten vergehen.

„Ich werde diesen Moment nie vergessen“ schwärmte die stolze Lara . „Obwohl Frau Merkel wenig Zeit hatte, hat sie unsere drei Fragen beantwortet“ strahlte Raffaela. Auf die Frage einer RegioTV-Moderatorin, ob sie sich vorstellen könnte, selber mal Bundeskanzlerin zu sein, meinte Rosanna: „Also, ein bisschen schon.“

Frau Annette Schavan versprach den Schülerinnen, sich im Nachhinein bei der Kanzlerin noch um ein Autogramm zu bemühen.

Und welche drei Fragen unsere Jungreporterinnen von der Medien-AG gestellt haben und wie die Kanzlerin geantwortet hat, könnt Ihr dann in der kommenden Ausgabe des Hildegardboten lesen und in der nächsten Radio-Sendung der Medien-AG hören.

Das Interview muss aber vorher noch vom Bundeskanzleramt freigegeben werden. So ist das bei wichtigen Politikern vor der Wahl. Da wird jedes Wort erstmal auf die Goldwaage gelegt ....

2013_08_30_merkel22013_08_30_merkel12013_08_30_merkel4
Prominenz auf der Bühne. 'Prominenz' vor der Bühne.Während der Rede der Kanzlerin.
2013_08_30_merkel32013_08_30_merkel52013_08_30_merkel6
ARD-Morgenmagazin filmt uns im Pressebereich.Hinter der Bühne. So stellen wir uns.Letzte Probe mit Frau Rieseberg.
2013_08_30_merkel72013_08_29_merkel 12013_08_30_merkel11
Es wird ernst. Die Kanzlerin kommt.Während des Interviews."Das habt ihr gut gemacht."
2013_08_29_merkel 22013_08_30_merkel122013_08_29_merkel 3
Gruppenfoto mit Frau Merkel.Das war's. Geschafft. Fast...Danach: Interview mit Regio-TV

 

Bilder: Marijana Dzano. VIELEN DANK!

Text: E. Rieseberg

 

Links:

Fernsehbericht von Regio TV vom 29.8.2013

Artikel aus der SWP vom 30.8.2013

zurück zu Aktuelles aus dem Schulzentrum



18.11.2013; 18:12:29 Uhr - Dieser Artikel wurde bereits 10687 mal angesehen.