.

POL&IS– Create your own world!

2011_polis01_sw„Die UNO wurde nicht gegründet, um uns den Himmel zu bringen, sondern um uns vor der Hölle zu bewahren.“ (Sir Winston Churchill)

POL&IS ist die Abkürzung für Politik & internationale Sicherheit, wohinter sich eine von den Jugendoffizieren der Bundeswehr durchgeführte dreitägige sicherheitspolitische Simulation verbirgt. Dabei finden sowohl politische, ökonomische als auch ökologische Aspekte internationaler Politik Berücksichtigung. 2011_polis02_swAusgehend von einer vorgegebenen politischen Situation werden die Teilnehmer, deren Handlungsoptionen sich aus ihren jeweiligen Rollen ergeben, in einer Art Planspiel aktiv.  Sowohl die UNO, vertreten durch den Generalsekretär, als auch die Weltpresse, die Weltbank, diverse Nichtregierungsorganisationen sowie 10 Regionen (Nordamerika, Europa, Japan, Arabien, Russland, China, Südamerika, Indien, Südostasien, Afrika, Ozeanien) sind in der Simulation abgebildet, wobei in den Regionen jeweils drei Minister (Regierungschef, Staatsminister, Wirtschaftsminister) für die innen- und außenpolitischen Handlungen verantwortlich sind. 2011_polis03_swDurch einen Aufbau in Phasen und klare Aufgabentrennungen werden so in vereinfachter Weise die politischen, wirtschaftlichen und militärischen Abläufe der Welt nachgestellt.
Was sich zunächst ein wenig nach trockener politischer Theorie anhört, ist in Wirklichkeit eine fesselnde und unvorhersehbare Simulation, denn – auch wenn die Ausgangssituation der Länder vorgegeben wird – liegt es in der Hand der Teilnehmer, wie viel sie beispielsweise in Umwelt und Entwicklungshilfe, aber auch in Rüstung und ABC-Waffen investieren. Somit ist es kein Wunder, dass es in den Seminargruppen zu zahlreichen brenzligen, energiegeladenen und kuriosen Situationen kommt.

Den ausführlichen Bericht von Anja Kathrin Rueß (JS2) über die aktuelle "POL&IS-Simulation" finden Sie hier.