.

Alles drehte sich um die FAIRE Kugel

2013_10_15_fairtrade10Beim Tag der offenen Tür am 11. Oktober verzierten die Grundschülerinnen FAIRE Kugeln. Diese wurden für einen guten Zweck verkauft, wie es beim jährlichen Sozialprojekt so üblich ist. Die Beschäftigung mit der FAIREN Kugel passte zur Übergabe des Fairtrade-Siegels für das Schulzentrum. Fairer Handel spielt in der Grundschule eine große Rolle.

600 fair gehandelte Pappmachee-Kugeln kamen von Indien, aus dem Ort Srinagar im Norden,  zu uns an die Schule. Eine indische Partnerorganisation der „GEPA- The Fair Trade Company“ produziert Pappmachee-Kugeln, die dann von den Mädchen der Grundschule Sankt Hildegard  und vielen Besuchern individuell gestaltet wurden. Wasserfarben, Holzstifte, Kleber, Glitzer, Papier, Decopatch, Pinsel, Sterne usw. kamen zum Einsatz und im Nu haben sich die weißen in bunte, glitzernde Kugeln verwandelt.Die Mädchen der 3. Klasse führten gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin in das Projekt ein. Zu indischer Musik erzählten sie den Grundschülerinnen und Besuchern, dass keine Kinder daran gearbeitet haben, denn das dürfen sie nicht.     

 Paula aus der 3. Klasse sagte: „Die indischen Kinder sollen auch wie wir in die Schule gehen dürfen und rechnen, schreiben sowie lesen lernen.“  Außerdem stellten sie vor, wie die Kugel entstand und zeigten dazu Bilder.

2013_10_15_fairtrade22013_10_15_fairtrade32013_10_15_fairtrade4
 Beim Bemalen Beim Basteln Beim Verzieren
2013_10_15_fairtrade62013_10_15_fairtrade192013_10_15_fairtrade15
FAIRE Herstellung der KugelVortrag der SchülerinnenVerleihung des Siegels
2013_10_15_fairtrade52013_10_15_fairtrade82013_10_15_fairtrade9
Bei der FertigstellungFertige Kugeln Bunte Kugeln

 

Text und Bilder: I.Schrade

Link zum Fair-Trade-Blog:
http://blog.fairtrade-schools.de/kriterium_4/die-faire-kugel-sozialprojekt-der-grundschule-am-11-10-2013/

zurück zu Aktuelles aus der Grundschule



06.12.2013; 13:12:50 Uhr - Dieser Artikel wurde bereits 5655 mal angesehen.