.

Peter und der Wolf – "beeindruckend, kunstvoll, etwas laut"

2013_10_23_peterundderwolf1Stefanie aus Klasse 4 berichtet: "Am Freitag, den 18.10.13 gingen wir, die Klasse 4 zusammen mit der Klasse 3 in "Peter und der Wolf" von Sergej Prokofjew. Es wurde im Ulmer Stadttheater aufgeführt. Wir liefen zu Fuß hin. Bevor wir in den großen Saal durften, mussten wir erst noch etwas warten..."

Als wir alle saßen, kamen die Musiker: Geigen, Bratschen, Celli, ein Kontrabass, Bläser und die Schlagzeuger mit einer großen Trommel. Dirigiert wurde das Orchester von Generalmusikdirektor Timo Handschuh. Die Schauspielerin Johanna Paschinger erzähle die Figuren mit Stabfiguren nach. Zuerst wurden alle Personen, die bei ‚Peter und der Wolf‘ mitspielen, mit einer Melodie von unterschiedlichen Instrumenten vorgestellt: Peter, Vogel, Ente, Katze, Großvater, Wolf und die Jäger. Uns wurde die Geschichte von Peter erzählt. Er ging auf die Wiese. Der Vogel und die Ente stritten sich. Die Katze kam. Der Großvater holte Peter ins Haus. Der Wolf kam und fraß die Ente. Peter fing den Wolf vom Baum aus. Die Jäger kamen. Der Wolf wurde in den Zoo gebracht.

Die Instrumente spielten sehr schön dazu. Als es zu Ende war, liefen wir zurück zur Schule. Danach hatten wir eine Stunde Unterricht bei Frau Rieseberg, in der wir zu Peter und der Wolf ein eigenes Comic zeichneten.

Stefanie, Klasse 4

2013_10_23_peterundderwolf22013_10_23_peterundderwolf32013_10_23_peterundderwolf4
Johanna Pasching mit StabpuppenComic von LaraComic von Lina

 

Weitere Stimmen von Schülerinnen:

„ (…) Mir hat es gut gefallen, dass zu jedem Mensch und Tier das passende Instrument gespielt hat.“

Susen, Klasse 4

„Die Melodie von Peter und dem Vogel hat mir am besten gefallen. (…)“

Amelie, Klasse 4

 „Ich fand die Stelle sehr fesselnd, als die Ente vom Wolf verschlungen wurde. Es war toll, dass die Figuren auch auf einem Fernseher zu sehen waren. (…)“

Leticia, Klasse 4

„(...) Die einzelnen Instrumente konnte man gut hören. Nur als die Jäger geschossen haben, fand ich es etwas laut.“

Solveig, Klasse 4

 „(...) Ich fand das Szenentheater beeindruckend und kunstvoll!. Es war spannend zu sehen, was man alles können muss, um so etwas herzustellen. Johanna Paschinger hat die Geschichte faszinierend erzählt. Es hat mir sehr gefallen, Musik als Sprache kennenzulernen. Das Stück war interessant und musikalisch. Ich fand es einfach toll, so etwas zu sehen und zu hören.“

Charlotte, Klasse 4

zurück zu Aktuelles aus der Grundschule



15.11.2013; 20:41:23 Uhr - Dieser Artikel wurde bereits 5880 mal angesehen.