.

Ist es erstrebenswert ein Topmodel zu sein?

2014_05_14_gntmÜber Germanys Text Topmodel ist momentan überall viel zu lesen. Auch in der Zeitung SüdWestPresse, die die Viertklässlerinnen gerade im Rahmen der Aktion „Wir lesen junior“ täglich bekommen. Den Traum, die Schönste zu sein und über die Laufstege der Welt zu laufen, haben immer mehr Mädchen. Heidi Klum greift diesen Traum auf und macht daraus eine Show, die von 3 Millionen Menschen gesehen wird - darunter vielen jungen Mädchen. Über die Sendung sprachen die Schülerinnen im Deutschunterricht bei Frau Patzner-Duschler. Kommentare der Schülerinnen lesen Sie hier.

 

Susen: Ich finde die Sendung ‚Germanys Next Topmodel‘ schön. Aber ich finde es nicht gut, dass die jungen Mädchen Diät machen, um dünn zu sein. Manche werden deshalb auch krank, nur um super-schlank zu sein. Während der Sendung hat Heidi Klum den Mädchen vorgeschlagen, auf Süßes zu verzichten. Also ich möchte nicht den ganzen Tag Salat und Gemüse essen. Es wäre schön, wenn dickere Mädchen Mode vorführen dürften. Es wäre gut, wenn jeder eine Chance hätte, Topmodel zu werden. Am Anfang der Show ist es noch schön anzuschauen. Am Schluss kämpfen die Mädchen nur noch um den Sieg. Man sieht sie sehr viel weinen und unter Stress. Hätte ich eine 16jährige Tochter, weiß ich nicht, ob ich meine Tochter bei ‚Germanys Next Topmodel‘ mitmachen lassen würde.

Johanna: Ist es erstrebenswert ein Topmodel zu werden? Nein. Ich würde solche Sendungen wie ‚Germanys Next Topmodel‘ im Fernsehen vermeiden, denn viele junge Mädchen, sind dann nicht mehr mit ihrem Körper zufrieden. Heidi Klum beleidigt in ihrer Sendung sogar die jungen Mädchen, die Topmodel werden wollen. Sie sagt z.B.: „Oh, mit so einer Haarfarbe kannst Du auf keinen Fall auf dem Laufsteg auftreten. Lass Dir die Haare blond färben oder sie sagt z.B.: „Du bist viel zu dick.“ Viele Mädchen glauben, was Heidi sagt und lassen sich dann manchmal sogar operieren, färben sich die Haare oder schneiden sich auch eine Kurzhaarfrisur, obwohl sie eigentlich mit ihren Haaren und ihrer Figur zufrieden waren. Sie essen weniger als sonst und erschweren sich dann auch so ihr Leben. Dies kann im schlimmsten Fall auch zu Magersucht führen. Es ist absolut nicht nötig, sich solchen Quälereien auszusetzen! Das Wichtigste ist nur, dass man mit sich zufrieden ist und ein gutes Herz hat.

Sarah: Ist es erstrebenswert ein Topmodel zu werden? Iwana hat die Figur. Julina die ‚Jobs‘ und Steffi die Nettigkeit. Zusammen wären sie das Topmodel. Aber einzeln? Nun ja. In dieser Staffel war es besonders schlimm, dass Heidi Klum immer sagte, die Models essen zu viel, dabei essen sie alle nicht besonders viel. Außerdem sollen sie am Tag viele Stunden Sport machen. Viele, die bei ‚Germanys Next Topmodel‘ mitmachen sind magersüchtig und übergeben sich. Es gibt Gerüchte, dass Steffi dieses Jahr nur gewonnen hat, weil sie eine Krankheit hat. Jeder hat eine andere Meinung dazu. Mädchen, die diese Sendung schauen, fühlen sich häufig nach dem Schauen zu dick, obwohl viele, die bei der Show mitmachen, zu dünn sind. Also: Ist es erstrebenswert bei ‚Germanys Next Topmodel‘ mitzumachen?

Elena: Ich fand die Sendung eigentlich sehr toll und wollte selbst einmal mitmachen. Als wir es in der Schule besprochen haben, habe ich herausbekommen, dass sehr viele schlechte Geheimnisse dahinterstecken. Wie zum Beispiel, dass die Mädchen viel zu dünn sind, dass Heidi mit den meisten Sachen nur Geld verdient und dass auch sehr viel Werbung dahintersteckt. Seit wir es in der Schule besprochen haben, finde ich es nicht mehr so toll und möchte auch nicht mehr mitmachen. Und die meisten Siegerinnen werden auch gar nicht berühmt! Bisher hat es nur eine geschafft. Ich finde es nicht gut von Heidi, so etwas im Fernsehen zu zeigen.

 

Bild: pro7.de

zurück zu Aktuelles aus der Grundschule



23.06.2014; 18:07:23 Uhr - Dieser Artikel wurde bereits 2629 mal angesehen.