.

Mit Spannung erwartet: Medien-AG geht live auf Sendung

2014_05_30_livesendung3Es ist Freitagnachmittag, der 30. Mai 2014.  Andere Schülerinnen der Schule sind längst zu Hause, anders die 11 Mädchen der Medien-AG und ihre Lehrerin Elisabeth Rieseberg. Sie haben heute etwas Besonderes vorbereitet und warten im Studio des Radio-Senders Radio Free FM auf den großen Moment.

 

2014_05_30_livesendung22014_05_30_livesendung82014_05_30_livesendung32014_05_30_livesendung4
2014_05_30_livesendung52014_05_30_livesendung62014_05_30_livesendung72014_05_30_livesendung1

 

Seit Wochen haben sie gemeinsam das Drehbuch geschrieben und dafür geprobt. In der Sendung dreht sich alles um die drei Politiker, die sie im Laufe des ganzen Schuljahres interviewt haben. Es sind Persönlichkeiten, wie die Bundeskanzlerin Angela Merkel, den Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann und den Oberbürgermeister Ivo Gönner, die ihnen in Interviews Rede und Antwort standen und teilweise sehr persönliche Statements abgebeben haben.

Doch wie macht man ein Drehbuch für eine Radiosendung? Elisabeth Rieseberg bringt ihre Erfahrungen ein, die sie über Jahre gesammelt hat und strahlt die nötige Ruhe aus. Die Schülerinnen gehen souverän mit Begriffen wie Anmoderation, Teaser und Abmoderation um. Eine steht am Regler und übernimmt die Technik. Die Songs, die die Schülerinnen ausgesucht haben, lockern dazwischen die Redeteile auf. Alles klappt wie am Schnürchen. Jede Schülerin spricht mutig ins Mikrofon, auch wenn die Spannung im Studio deutlich zu spüren ist. Am Ende verabschieden sich alle Schülerinnen bei den Hörern und  bekommen dann von ihrer Lehrerin ein großes Lob für eine besondere Leistung, an die sie sicher noch lange zurückdenken werden.

Text und Bilder: Ulrike Patzner-Duschler

zurück zu Aktuelles aus der Grundschule



28.07.2014; 20:09:08 Uhr - Dieser Artikel wurde bereits 2941 mal angesehen.