.

Geschichtsunterricht der besonderen Art

Die Klasse 10c der Realschule St. Hildegard Ulm erlebte am 21.10.2013 eine Geschichtsstunde der besonderen Art. Sie hatte Besuch von zwei Zeitzeuginnen, die den Bombenangriff auf Ulm am 17.12.1944 miterlebt hatten.

Die beiden Damen erzählten sehr anschaulich von ihren traumatischen Erlebnissen zur Zeit des zweiten Weltkriegs in Ulm. Frau Kabza - zur Zeit des Bombenangriffs auf Ulm 4 Jahre alt - brachte sogar ihre Puppe samt Köfferchen mit Pumpenkleidern mit, die sie bei jedem Bombenalarm immer in den Luftschutzkeller mitgenommen hatte. Die andere Zeitzeugin, Frau Nussbaum, hat ihre Kriegserlebnisse und die ihrer Familie in einem Buch mit zahlreichen Kurzgeschichten verarbeitet.

Die Schülerinnen stellten den beiden Damen viele Fragen. Leider gingen diese interessanten Geschichtsstunden viel zu schnell vorbei.

(Julia Wagner, 10c)



16.01.2014; 09:10:05 Uhr - Dieser Artikel wurde bereits 2106 mal angesehen.