.

Meine erste Sonnenfinsternis

2015_03_20_sonnenfinsternis2Emily aus Klasse 3 berichtet: "Freitag, der 20. März war ein spannender Tag- Kurz nach 10 Uhr sind wir zum Klösterlegarten gegangen, um die Sonnenfinsternis zu beobachten. Zur Beobachtung bekamen wir von unserer Lehrerin Brillen, mit denen wir zur Sonne schauen konnten. Ohne Brillen ging es nicht. Mit Brille sah man, wie der Mond sich vor die Sonne geschoben hat und die Sonne zu einer Sichel wurde. Es war ein tolles Ereignis, das man nicht jeden Tag erlebt. Nach ein paar Minuten war der Höhepunkt...."

"...Ich hätte mir vorgestellt, dass es noch dunkler wird. Aber das Sonnenlicht wurde blasser, es wurde kälter, ein Wind kam auf und die Vögel wurden leise. Wir hatten Zeit, diesen besonderen Moment zu genießen. Das ist ein Erlebnis, das man nie vergisst und ich freue mich schon, wenn ich 73 Jahre alt bin und dann eine totale Sonnenfinsternis erleben."

Emily, Klasse 3

 

2015_03_20_sonnenfinsternis22015_03_20_sonnenfinsternis3
2015_03_20_sonnenfinsternis42015_03_20_sonnenfinsternis1

Bilder: Laura (Klasse 3), Frau Allegro (Praktikantin)

zurück zu Aktuelles aus der Grundschule



21.05.2015; 21:23:19 Uhr - Dieser Artikel wurde bereits 1936 mal angesehen.