.

„Jugend schreibt“ mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Seit den 80er-Jahren ist es am Gymnasium St. Hildegard gute Tradition, dass immer wieder ein Kurs der Jahrgangsstufe am bundesweit ausgeschriebenen Projekt „Jugend schreibt“ der F.A.Z. teilnimmt.

In diesem Jahr ist es der vierstündige Gemeinschaftskunde-Kurs (in Kooperation mit dem Schubart- und dem Scholl-Gymnasium), der sich, unter der Leitung von Frau Susanne Walz, ein ganzes Jahr mit der Zeitung beschäftigen wird. Projektstart ist jetzt, im Februar 2015, und die Schüler werden ein ganzes Jahr lang täglich die „Frankfurter Allgemeine“ erhalten, dieses Jahr zum ersten Mal nicht als Print-Ausgabe, sondern als e-paper.

Das Projekt bietet den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich längerfristig mit einer überregionalen Zeitung von Weltrang auseinanderzusetzen und sich somit gleichzeitig auch in besonderer Weise auf ihr Abitur vorzubereiten.

Aber die Jugendlichen sollen nicht nur lesen, sie sind auch als „Autoren“ gefragt. Besonders gute Artikel von Schülern werden montags auf der Seite „Jugend schreibt“ veröffentlicht. Betreut wird das Projekt vom IZOP-Institut in Aachen, das den Schülerinnen und Schülern beim Schreiben hilfreich zur Seite steht.

Wir wünschen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Freude bei der Lektüre und beim Verfassen von Texten!

 

mili