.

Baumpflanz-Aktion

„Lasst uns einen Baum als Ausgleich für die vielen Kopien pflanzen...!"

Ursprünglich als Witz geäußert, wurde das Vorhaben nach zwei Jahren Abiturvorbereitung (und viele Kopien später) in die Tat umgesetzt.

Und so pflanzte der Deutschkurs von Frau Hirner am 07. Juli einen „Kompensationsbaum" auf dem Schulgelände, um einen symbolischen Ausgleich für viele Kopien zu setzen. „Hanns Baum" (benannt nach dem ehemaligen Schulleiter des Gymnasiums) wurde nach gemeinschaftlichem schweißtreibenden Graben eingepflanzt, festgebunden und ausgiebig gegossen.

Baum1Baum2Baum3Baum4Baum5

Es bleibt zu hoffen, dass der kleine Apfelbaum zukünftig viele Früchte trägt, um den nachkommenden Generationen ihre Schulzeit zu versüßen.



27.07.2015; 15:50:06 Uhr - Dieser Artikel wurde bereits 1887 mal angesehen.