.

Ein schönes Kinderkonzert im Stadthaus

2016_06_08_kinderkonzert1Fiona schreibt: „Am 7.6.2016 sind wir ins Stadthaus nach Ulm gelaufen, um uns ein Orchester anzuhören. Als wir um 9.30 Uhr ankamen, hatten wir die Ehre uns in die erste Reihe zu setzen. Wir hörten, wie sich die Musikinstrumente stimmten. Der Dirigent und eine Musikerin kamen. Sie hatte eine Bratsche dabei und hieß Ruth. Sie begrüßte uns und spielte uns auf der Bratsche vor. Als sie fertig waren, kam ein Musiker mit einem Cello. Der Dirigent hatte einen Instrumentenhals dabei. Er verglich ihn mit dem Hals vom Cello...

Es war der Hals vom Cello. Zwei andere Musiker kamen von hinten. Sie hießen Lena und Gustav. Sie waren Geigenspieler. Dann kam André mit einem Kontrabass und der Rest des Orchesters. Alle spielten zusammen „Die kleine Nachtmusik“ von Wolfgang Amadeus Mozart.

Der Dirigent meinte: „Sie brauchen jemanden, der ihnen den Takt gibt..“ Er nahm Sebastian aus dem Publikum. Er sollte diese Arbeit übernehmen. Am Anfang klang es nicht so gut. Aber dann bekam er einen Taktstock und wer hätte das gedacht? Es hörte sich richtig toll an. Die Zeit verging sehr schnell. Sie spielten uns noch mehrere Stücke vor: Herzwunden von Edward Grieg und aus den Vier Jahreszeiten von Bach.“

Juliana: „Ganz am Schluss haben sich alle Musiker um uns rum versammelt und haben alle zusammen die Air von bach gespielt. Das war ein sehr schönes Kinderkonzert im Stadthaus.

2016_06_08_kinderkonzert12016_06_08_kinderkonzert22016_06_08_kinderkonzert3

 

zurück zu Aktuelles aus der Grundschule



10.07.2016; 00:19:14 Uhr - Dieser Artikel wurde bereits 2082 mal angesehen.