.

Freya Klier an St. Hildegard

Freya Klier, Bürgerrechtlerin der ehemaligen DDR und Mitbegründerin der dortigen Friedensbewegung, besuchte am Dienstag, 20. Oktober 2015, das Gymnasium St. Hildegard.

Vor Schülerinnenn der Klassen 10 und 11 berichtete sie aus ihrer bewegten Biografie (Klier wurde bereits als Kind den Eltern entzogen, war zeitweise inhaftiert, wurde 1988 zwangs-ausgewiesen).

Nun hat sie für den rbb (Rundfunk Berlin Brandenburg) zusammen mit ihrer Tochter Nadja eine Dokumentation mit dem Titel „Meine Oderberger Straße“ gedreht, und diesen Film stellte sie bei uns vor.

Die Oderberger Straße im Prenzlauer Berg hat eine bewegte Geschichte: Zu DDR-Zeiten war sie völlig heruntergekommen, aber dort , im Schatten der Mauer, entstand ein „Biotop“ für unangepasste Künstler

Heute gehört diese Straßenzeile zu den schönsten des Viertels.

Die Schülerinnen zeigten sich beeindruckt von Frau Kliers Präsentation und stellten zahlreiche Fragen, die Klier ausführlich beantwortete.

Wir bedanken uns bei der Konrad-Adenauer-Stiftung, die Frau Kliers Besuch ermöglichte, und danken vor allem Frau Klier für ihr Kommen!

mili

Klier3 Klier1

Klier2 Klier4