.

Mit dem Power-Girl-EinTopf zum Sieg

2017_06_02_fairtrade1Am 6. Mai 2017, von 10-11.30 Uhr, gewann die Fairtrade-AG der Grundschule Sankt Hildegard einen Kochwettbewerb. Es war ein Kochwettbewerb für alle begeisterten Hobbyköche (Ulm isst gut). Sieben Mädchen im Alter zwischen 9-10 Jahren waren sofort begeistert, als ihnen ihre Lehrerin Frau Schrade-Riethmüller den Kochwettbewerb vorstellte. Vier Kinder aus der AG mussten in 45 Minuten einen EinTopf zubereiten (Eintopf – kochen in einem Topf) mir regionalen, fairen, nachhaltigen und saisonalen Produkten.

 

2017_06_02_fairtrade22017_06_02_fairtrade32017_06_02_fairtrade4

 

Das Gericht, welches die Schülerinnen auswählten bzw. zusammenstellten, nannten sie „Power-Girl-EinTopf“: Power für Power durch Gemüse und Power-Mädchen an einer Mädchenschule. Er bestand unter anderem aus Hackfleisch, Ingwer, Zwiebel, Knoblauch, Lauch, Karotten, Kartoffeln, Paprika usw. Dreimal übte die Fairtrade-AG das Gericht und bereitetet sich so auf den Wettbewerb vor. Am Wettbewerbtag selbst kamen vier Mädchen der AG, zwei Lehrerinnen, Eltern und Geschwister voll bepackt zum Ulmer Landratsamt. Dort fand das Ereignis statt. Die Kinder traten gegen fünf Gruppen an und waren erfolgreich. Nicht nur der Jury schmeckte der Eintopf gut, sondern auch den Eltern, den Geschwistern und den anderen Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Am Montag darauf kam Frau Schäfer-Oelmayer vom Verein ulm-isst-gut zu uns an die Schule und überreichte der Fairtrade-AG die Siegerurkunde. Sie meinte, dass die Mädchen souverän gewonnen haben!


Text: Schrade-Riethmüller,
Bilder: Schrade-Riethmüller, Schmid

zurück zu Aktuelles aus der Grundschule



08.09.2017; 12:24:22 Uhr - Dieser Artikel wurde bereits 2304 mal angesehen.