.

Fair ausgezeichnet!

2017_10_02_fairtrade2Im Rahmen des Schulfestes fand in diesem Jahr die Auszeichnung zur „FAIREN KLASSE“ durch Herrn Oberbürgermeister Czisch statt. Neben der Klasse 4 und der Fairtrade-AG der Grundschule, konnte auch das schulartübergreifende Projekt der Realschule und des Gymnasiums „Mode, die FAIRÄNDERT“ überzeugen und wurde prämiert.

Initiiert durch Frau Weinzierl und Frau Zeh-Vogelmann, lag der Schwerpunkt der Projekttage auf der Erarbeitung einer  Modenschau, bei der sich alles rund um das Thema „FAIRE Kleidung“ drehte. Das Projekt erstreckte sich über drei Tage und begann mit der theoretischen Einführung durch unsere Referentin, Frau Yasna Crüsemann, vom Dienst für Mission und Ökumene.  Weitere Programmpunkte waren der Besuch bei Oxfam und dem Ulmer Weltladen, bei dem wir alle unsere Outfits für die Modenschau kostenlos ausleihen durften. In diesem Zusammenhang gilt unser herzlicher Dank Frau Sonja Schlenk, der Geschäftsführerin des Ulmer Weltladens. Wir freuen uns über die gute und intensive Zusammenarbeit, die wir seit unserer Zertifizierung zur FAIRTRADE-Schule pflegen.

Ein weiterer Dank gilt Herrn Oberbürgermeister Czisch, der sich – trotz vieler Verpflichtungen am Schwörwochenende – zu uns nach St. Hildegard aufgemacht hat. Es war schön, so viele anerkennende Worte für unsere Schule und ihr Engagement aus seinem Mund zu hören.

Last but not least ein ganz besonderer Dank an alle unsere Mädels, die als Models oder Choreographinnen über sich hinausgewachsen sind! Trotz erheblichem Lampenfieber habt ihr eine Modenschau auf die Beine gestellt, die gezeigt hat, dass sich FAIRE Mode bzw. FAIRE Accessoires zum Casual-Look durchaus sehen lassen kann – das wurde auch durch den anhaltenden Applaus in der vollbesetzen Aula bestätigt.

2017_10_02_fairtrade12017_10_02_fairtrade2

Text/Bild: zvog

zurück zu Aktuelles aus der Realschule



23.02.2018; 15:39:58 Uhr - Dieser Artikel wurde bereits 1204 mal angesehen.