.

Klasse 4 übt fleißig für den Fahrradführerschein

2018_04_22_fahrradfahren4Was bedeuten rechts vor links? Was ist der Unterschied zwischen Vorrang und Vorfahrt? Das alles lernen  die Viertklässlerinnen im Verkehrserziehungsunterricht. Dabei erarbeiten sie sich nicht nur eine Menge Wissen über Verkehrsschilder, Regeln im Straßenverkehr und das richtige Verhalten, sondern erproben ihre Fähigkeiten auch im Praxisunterricht auf dem Verkehrsübungsplatz in Wiblingen.

Die Verkehrspolisten Frau Holl und Herr Zindl erarbeiten mit viel Engagament, persönlichem Einsatz und Freude das Fahren auf der Straße mit Umfahren von Baustellen, Verhalten im Kreisverkehr und Linksabbiegen. Schon drei Übungseinheiten haben die Viertklässlerinnen absolviert.
Am Freitag, den 27.4. heißt es „Daumen drücken“, denn da steht die Fahrradprüfung für die 28 Viertklässlerinnen an.

2018_04_22_fahrradfahren12018_04_22_fahrradfahren2
2018_04_22_fahrradfahren32018_04_22_fahrradfahren4

 

Wer die Fragen von oben beantwortet haben möchte, hier die Lösung:

  • Rechts vor links ist eine Vorfahrtsregel im Straßenverkehr. Wenn keine Ampel oder kein Verkehrsschild an einer Kreuzung ist, darf immer derjenige zuerst fahren, der von rechts kommt.
  • Der tote Winkel ist ein bestimmter Bereich neben einem Fahrzeug, den der Fahrer durch den Rück- oder Außenspiegel nicht sehen kann. Deshalb ist es besonders gefährlich, sich in diesem Bereich zu befinden.
  • Fußgänger können keine Vorfahrt haben, denn sie fahren nicht. Daher haben Fußgänger Vorrang, wenn man beim Abbiegen ihren Weg kreuzt. Genauso hat der Gegenverkehr beim Linksabbiegen Vorrang. Der Vorrang regelt also die Reihenfolge, in der die Verkehrsteilnehmer fahren dürfen, wenn sie dieselbe Fahrbahn haben.

Bilder: Katarina, Text: wa

Zurück zu Aktuelles aus der Grundschule



19.06.2018; 09:13:33 Uhr - Dieser Artikel wurde bereits 469 mal angesehen.