.

Klassenfahrt der 9. Klassen nach Berlin

Am 17.07.2017 starteten wir, die Klassen 9a, b und c, voller Vorfreude zu unserer Klassenfahrt nach Berlin. Begleitet wurden wir von Fr. Maurer, Fr. Weiß, Fr. Walz, Fr. Füller, Fr. Kling und Fr. Ruder-Engels.

Auf der Hinfahrt legten wir einen kurzen Zwischenstopp im „lauschigen“ Dörfchen Mödlareuth ein. Das Dorf wird auch „Little Berlin“ genannt, da es während des Kalten Krieges in zwei Hälften geteilt war. Erfrischt und gestärkt fuhren wir weiter nach Berlin und bezogen unsere Zimmer im Hostel „Three Little Pigs“. Nach dem Abendessen erhielten wir einen ersten Eindruck von unserer Hauptstadt: Wir besuchten das Brandenburger Tor.
Am nächsten Tag wartete früh morgens bereits ein Highlight auf uns. Wir durften als Zuschauerinnen bei der Fernsehsendung „Morgenmagazin (MoMa)“ des ZDF dabei sein und waren somit live im Fernsehen zu sehen!

Anschließend  besuchten wir das Holocaust-Mahnmal, das einen bleibenden Eindruck bei uns hinterließ. Nach einer Stärkung besichtigten wir in Gruppen das Museum „Topographie des Terrors“, die „Gedenkstätte Deutscher Widerstand“ und das „Jüdische Museum“. Den Abend ließen wir mit einer Bustour durch Berlin und einer Lightshow am Bundestag ausklingen.

Am Mittwoch startete die 2. Gruppe zum MoMa, die Anderen nutzten die Zeit zum Shoppen. Um 12 Uhr trafen wir uns dann alle zur Besichtigung des Bundestages wieder. Als letzten Programmpunkt des Tages machten wir eine 7-Seen-Rundfahrt auf dem Wannsee.

Am Abschluss-Tag in Berlin besuchten wir die sehr eindrucksvolle Gedenkstätte Hohenschönhausen. Da einige von uns sehr erschöpft waren, fuhren sie zurück zum Hostel, während der Rest den Ku´damm beim Shoppen eroberte. Am Abend stand ein weiteres Highlight für uns alle auf dem Programm: das Musical „Der Glöckner von Notre Dame“. Ein krönender Abschluss unserer erlebnisreichen Reise!

Freitags mussten wir uns leider schon wieder von Berlin verabschieden und den Heimweg antreten.

Ein großer Dank geht an die Lehrer, die uns diese wunderschöne und unvergessliche Woche ermöglicht haben!

Maren Opfolter und Alexandra Schrade, 9b



10.11.2017; 11:05:35 Uhr - Dieser Artikel wurde bereits 619 mal angesehen.