.

Einweihung des Neubau am 11.10.2013

Einweihung des Neubau am 11.10.2013

 

Lange haben Schülerinnen, Eltern, Lehrer und Lehrerinnen auf diesen Tag hingefiebert. Am 11. Oktober dieses Jahres war es dann endlich soweit, der Neubau wurde feierlich eingeweiht. Nach mehreren Jahren Bauzeit konnte der neueste Bau des St.Hildegard endlich der Öffentlichkeit präsentiert werden. Die Schülerinnen konnten schon zu Beginn des Schuljahres die neuen Räume beziehen, doch es waren noch einige Kleinigkeiten und ein größeres Projekt in Form eines riesigen Glasbildnis der Hl. Hildegard an der zur Straße gewandten Seite des Neubaus zu erledigen. Nicht zuletzt verging auch für die Planung Einweihungfeier einige Zeit.

 

Doch das Warten hat sich gelohnt!

Der Freitagmorgen begann mit einer Eröffnungsfeier und einem Sektempfang für die „VIPs“ Ulms und des St. Hildegard. Oberbürgermeister Ivo Gönner, der ehemalige Schulleiter des Gymnasiums H. Baum sowie natürlich die amtierenden Schulleiter des Gymnasiums H. Jucker, der Realschule Hr. Dr. Hanstein und der Grundschule Fr. Patzner-Duschler waren anwesend.; zudem noch einige andere geladene Gäste.

Nach diesem geschlossenen Teil der Veranstaltung wurde das Gebäude auch für alle anderen Interessierten geöffnet, die sich an diesem „Tag der offenen Tür“ am St. Hildgard eingefunden hatten. Und für die gab es einiges zu sehen! Auf dem ganzen Gelände, in den Klassenzimmern und auf den Gängen präsentierten sich die verschiedenen AGs der Schule. Die Klassen, die im vergangenen Schuljahr im Schullandheim oder Berlin waren, hatten in ihren Klassenzimmern Eindrücke ihrer Fahrten zusammengestellt. In der Turnhalle zeigten die letztjährigen 10ten Klassen noch einmal die Musicals, die sie im letzten Schuljahr einstudiert hatten. Und wer nach Rebecca, Mamma Mia und We Will Rock You Lust auf noch mehr Musik und Tanz bekommen hat, konnte sich an den Aufführungen der Schulband und der Tanz- und Theater-AG erfreuen. Doch bei all diesem Programm sollte natürlich der Star dieses Tages nicht zu kurz kommen. Die 10ten Klassen des Gymnasiums boten Führungen durch den Neubau an, in denen sie über die verschiedenen Details des Gebäudes Auskunft gaben, die Geschichte der Glasfenster in der Kapelle erzählten und demonstrierten, dass man aus dem vierten Stock wirklich das Münster sieht. Und damit nach einem solchen Marsch über mehrere Stockwerke niemand hungrig nach Hause gehen musste, gab es massenhaft von fleißigen Helfern gebackenen Kuchen und andere Leckereien auf dem Schulgelände zu kaufen.  So versorgt mit geistiger und körperlicher Nahrung war die Einweihungsfeier bis zum Schluss sehr gut besucht, es war ein gelungener Tag für alle Beteiligten.

 

einweihung_des_neubaus_1

 

Vielen Dank an dieser Stelle an alle fleißigen Helfer, ohne die ein solches Fest nicht möglich gewesen wäre!

 

einweihung_des_neubaus_2

einweihung_des_neubaus_3

einweihung_des_neubaus_4

Text: Juliane Hirsch

Fotos: Amelie Petersen