.

Musical und Sommerfest 2014

2014_07_21_musical7An die 400 Besucher kamen am 19.7. in der Turnhalle, um das Franziskus-Musical der Grundschule zu sehen. Franziskus, gespielt von Franziska aus Klasse 4, nahm die Zuschauer mit auf eine spannende Weltreise durch Afrika, Amerika, Asien und Europa. Eine Stunde lang wurde gesungen, geschauspielert und getanzt. Alle 108 Schülerinnen hatten ihren Auftritt. Nach der glücklichen Rückkehr des Franziskus und dem Ende des Musicals begann auf dem neuen Pausenhof der Grundschule – um die Franziskusstatue herum - das große Sommerfest. Bericht und Fotos finden Sie hier.

2014_07_21_musical12014_07_21_musical32014_07_21_musical4
Vorbereitungen auf PausenhofViele ZuschauerAuch Schwester Witburga und Schulleiter Herr Jucker waren da
2014_07_21_musical52014_07_21_musical72014_07_21_musical6
Der Chor und die Flöten starten.Erstklässlerinnen mit Solveig aus Klasse 4 als SolistenFranziskus und Memo gehen auf Weltreise.
2014_07_21_musical82014_07_21_musical82014_07_21_musical9
Die Schulkinder folgen Franziskus in 'Privatjet'.Hip-Hop-Tanz Klasse 2Piratentanz Klasse 4
2014_07_21_musical102014_07_21_musical132014_07_21_musical11
WM-Tanz Klasse 3Franiskus und Memo treffen Schwester GracielaIn Japan
2014_07_21_musical122014_07_21_musical142014_07_21_musical15
Chorsolisten zum SchlussSchulleiterin Ulrike Patzner-Duschler und Schwester Witburga sagen DANKEDas Sommerfest auf dem Pausenhof
2014_07_21_musical22014_07_21_musical172014_07_21_musical16
Leckereien von Eltern gezaubert.Fleißige KassiererinnenSpaß beim Basteln in den Zimmern.

 

Die Grundschule St. Hildegard feierte am Samstag, den 19.7.2014 unter den schattigen Bäumen auf dem neuen Pausengelände ihr Sommerfest.

Die Lehrerinnen Elisabeth Rieseberg und Julia Beckert hatten das ganze Jahr über in verschiedenen Arbeitsgemeinschaften das Franziskus- Musical mit den Schülerinnen vorbereitet, das zum ersten Mal in seiner Gesamtheit aufgeführt wurde. Im Gegensatz zu vielen anderen Musicals der Grundschule, kamen das Drehbuch und die Idee von einer Lehrerin der Schule selbst.

Zum Inhalt: Auf dem Pausenhof der Grundschule steht der Franziskus, der eines Tages plötzlich fehlt. Die Schülerinnen erfahren vom Eichhörnchen „Memo“, das auf dem Pausenhof wohnt, dass Franziskus „verreist“ ist. In der Schülerzeitung, dem Hildegardboten, lesen sie Tipps, wo Franziskus gerade ist. Die Schülerinnen fragen den Förderverein der Schule um finanzielle Mittel, nehmen das Flugzeug und reisen Franziskus durch viele Länder der Erde nach. Sie treffen viele interessante Menschen, so zum Beispiel Schwester Graciela von den Franziskanerinnen von Bonlanden in Südamerika und den Papst Franziskus in Rom.

Viele Eltern, Verwandte und Freunde der Schule waren in die Turnhalle gekommen, so dass kaum ein Platz frei blieb. Der Chor sang viele rhythmisch interessante Lieder, die auch von der Boomwhakers-AG begleitet wurden. Einige Mädchen übernahmen einen Solopart und traten selbstbewusst an das Mikrophon. Die Schülerinnen der Theater-AG führten die Zuschauer durch die „Weltreise“ und sprachen klar und deutlich. Die Computer-AG hatte einen passenden Hildegardboten als Programm vorbereitet. Die Zuschauer sahen selbstgemachte Kulissen und konnten sich die Länder, die angeflogen wurden, gut vorstellen! Immer wieder traten ganze Klassen auf, um lebendige Tänze vorzuführen, die zur Kultur des jeweiligen Landes passten. Die Schülerinnen waren alle freudig bei der Sache und so erlebten die Zuschauer ein Gesamtkunstwerk, das alle faszinierte.

Zum Ausklang des Schuljahrs hatten der Elternbeirat mit vielen Helfern Essen und kühle Getränke vorbereitet. Von vielen Seiten erhielten die Schülerinnen und Lehrerinnen das wohlverdiente Lob, das sie hoffentlich noch lange im Herzen tragen werden.

Bericht: U. Patzner-Duschler                                      Fotos: Dr. A. Kabza (Herzlichen Dank!)

zurück zu Aktuelles aus der Grundschule



03.11.2014; 19:28:37 Uhr - Dieser Artikel wurde bereits 3130 mal angesehen.