.

Klasse 4 macht ihre Fahrradausbildung

2015_05_03_fahrradausbildung1Die 4. Klasse lernt sicherheitsbewusstes Fahren im Straßenverkehr. Die Viertklässlerin Johanna berichtet: „Am Mittwoch, den 25.03.2015 war die vierte Klasse zum zweiten Mal in Wiblingen zum Verkehrstraining. Manche Schülerinnen wurden direkt dorthin gebracht, andere fuhren mit ihrer Klassenlehrerin Frau Schrade mit dem Bus. Auf dem Verkehrsübungsplatz sieht es ein bisschen so aus, wie im echten Straßenverkehr…“

„…Dort hat es sogar Ampeln und Verkehrsschilder. Die vierte Klasse übte, wie sie sich „richtig“ im Verkehr verhalten muss. Zwei Polizisten, Herr von Neubeck und Frau Holl, trainierten mit den Mädchen. Herr von Neubeck und Frau Holl  schauten immer ganz genau, ob die Klasse alles richtig machte. Sie können schon richtig abbiegen nach rechts, Vorbeifahren am Hindernis, das Linksabbiegen, über eine Kreuzung fahren und die Vorfahrtsregeln. Da sich nicht alle Verkehrsteilnehmer außerhalb des Platzes immer richtig und rücksichtsvoll verhalten gilt: Fahre selbst immer vorsichtig und rücksichtsvoll! Sonst kann es sehr gefährlich werden. Daher ist das Üben sehr wichtig, egal bei welchem Wetter. Zum Glück war es bis jetzt immer schön. Es machte bisher viel Spaß. Nur die Fahrräder sind manchmal nicht verkehrssicher. Gott sei Dank, dass mit diesen nicht im echten Straßenverkehr gefahren wird.“

Johanna, Klasse 4

2015_05_03_fahrradausbildung12015_05_03_fahrradausbildung32015_05_03_fahrradausbildung2

 

Herr von Neubeck und Frau Holl führen die Verkehrserziehung für die 4. Klassen auf dem Verkehrsübungsplatz durch.

Interview mit Herrn von Neubeck

 

Reporter:

In welchen Bereichen der Polizei arbeiten Sie?

Herr von Neubeck:

Bei der polizeilichen *Prävention.

Reporter:

Arbeiten Sie noch woanders als hier auf dem Verkehrsübungsplatz in Wiblingen?

Herr von Neubeck:

Ja, für den Alb-Donaukreis sind wir für die Kriminal- und Verkehrsprävention zuständig und bei großen Einsätzen dürfen wir auch dabei sein.

Reporter:

Sind früher mehrere Personen Fahrrad gefahren als heute?

Herr von Neubeck:

Im Moment fahren mehr Verkehrsteilnehmer mit dem Rad.

Reporter:

Wobei tun sich viele Verkehrsteilnehmer, zum Beispiel Radfahrer, schwer im Straßenverkehr?

Herr von Neubeck:

Beim Gegenverkehr und bei den Vorfahrtsregeln.

Reporter:

Brauchen Sie im Jahr viele neue Fahrräder für die Schülerinnen und Schüler auf dem Verkehrsübungsplatz?

Herr von Neubeck:

Ja, wie man es sieht. Drei neue Räder im Jahr sind es schon.

 

 

Infobox:

*Prävention:
Prävention bedeutet Vorbeugung. Die Polizei möchte im Voraus verhindern, dass etwas passiert.

 

Annelie und Johanna, Klasse 4

 



16.06.2015; 18:04:22 Uhr - Dieser Artikel wurde bereits 2390 mal angesehen.