.

Wir sind „Fairtradeschool“: FAIRTRADE-Pausenaktionen an der Realschule

FairTrade

Am Donnerstag, den 28.04. und am 12.05. fanden jeweils in den großen Pausen Aktionen zum fairen Handel statt. Dabei wurden von den Schülerinnen der Klassen 6 verschiedene Produkte wie Smoothies, Getränke, Schokolade, Maniok-Chips etc. verkauft.

Erweitert wurde das Angebot dieses Jahr zum ersten Mal durch fair gehandelte Bananen, die der Weltladen - woher wir die Waren für den Schulverkauf immer beziehen -  in größeren Mengen vorrätig hatte. Der Hintergrund dafür ist, dass die Bananen aus den aktuellen Erdbebengebieten (z.B. Chile) kommen, wo die Menschen gerade ihre Häuser wieder reparieren und dazu das Geld dringend brauchen.

Für das große Engagement der Schülerinnen stand aber auch die Tatsache im Vordergrund, dass die Menschen, die die Produkte anbauen, den gerechten Lohn bekommen und so keine Kinderarbeit notwendig ist. Dieser Aspekt und die weiteren Kernpunkte des fairen Handels wurden im Vorfeld des Verkaufs beim Thema „Schöpfung/Umwelt“ im Religionsunterricht intensiv besprochen und diskutiert. Dabei wurde auch die Idee der Pausenaktionen geboren.

Hinsichtlich der Überlegung, wie wir uns aktiv für unsere Umwelt einsetzen können, bot sich der zusätzliche Verkauf von Umweltheften und –blöcken geradezu an. Es ist verblüffend, wie viel Ressourcen beim Gebrauch von Umweltmaterialien gespart werden können und somit ein nachhaltiger Umgang mit unserer Erde möglich ist. Durch das Fairtrade-Curriculum, das unserer Schule ja zugrunde liegt, werden diese Themenfelder auch fächerübergreifend unterrichtet, was auch den Leitgedanken unserer Schule entspricht.

Abschließend noch ein Dank an alle Schülerinnen und Lehrerinnen/Lehrer, die so fleißig eingekauft haben und wir somit unsere Zertifizierung zur „Fairtrade-Schule“ wieder bestätigen und bekräftigen konnten.

FairTrade FairTrade



08.01.2017; 18:48:27 Uhr - Dieser Artikel wurde bereits 2321 mal angesehen.