.

20 Jahre Mauerfall

Gedenkveranstaltung am 09.11.2009

Wie wurde der Mauerfall am 9. November 1989 erlebt?
Wie war das Leben davor und danach?

Wie sehr auch die persönliche Perspektive die Wahrnehmung dieses inzwischen historischen Ereignisses beeinflusste, wurde auf dieser Veranstaltung im Gespräch mit Zeitzeugen deutlich.
Der Bogen spannte sich dabei von Berichten aus dem DDR-Alltag (Familie, Jugend, Schule, Studium, Beruf usf.) über das Engagement in kirchlicher Jugendarbeit und Friedensbewegung bis hin zu Erfahrungen mit der Stasi, Fluchtversuchen und Haft, Erwartungen, Enttäuschungen und Neuanfang.

Das Besondere war, dass die Zeitzeugen aus der Elternschaft, deren Freundeskreis und dem Kollegium gewonnen werden konnten. In zwei Veranstaltungen stellten sie sich nach einer ersten Vorstellungsrunde den zahlreichen Nachfragen aus dem Kreis der Oberstufenschülerinnen unseres Gymnasiums.

Unseren Zeitzeugen — Frau Große, Frau Colditz, Frau Lein-Köhler, Frau Bohnacker, Herr Sieber — möchten wir an dieser Stelle nochmals herzlich danken.



16.11.2012; 14:52:05 Uhr - Dieser Artikel wurde bereits 1655 mal angesehen.